Montag, 31. Juli 2017

Mit Android Listen von IBAN oder QR Codes erstellen

Passiert mir ständig und dir lieber Leser sicher auch. Da will man mal eben schnell eine Liste mit IBAN-Codes erstellen und hat nur gerade das Industrie-Gerät nicht zur Hand. Nur gut, dass jedes Android-Gerät eine Kamera hat, die man als Lesegerät zweckentfremden kann. In diesem Artikel diskutieren wir drei verschiedene Apps die sich für genau diesen Anwendungsfall eignen.
Da der Anwendungsfall genauso überschaubar wie der Entwicklungsaufwand marginal ist beschränken wir uns von vornherein auf Reader/Scanner die gratis sind, kein Verkaufsmodell haben und auch keine Werbung anzeigen. Nach unseren aktuellen Recherchen bleiben damit drei Apps übrig. Wir listen sie nach Downloadzahlen.

QR & Barcode Scanner

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.qrbarcode.qrbarcodescanner

Ein relativer Newcomer und entsprechend mit noch einigem an Entwicklungspotential. Das schlichte App-Frontend verfügt über das Scanner-Fenster, eine Extra-Licht-Option und ein seitliches Menü. Im Menü finden sich noch der Zugriff auf die Gallary (Schreibfehler aus der App übernommen) um bestehende Fotos zu scannen, die Option eigene Codes zu erzeugen, das Archiv mit gescannten Codes, Einstellungen und Sharing/Rating/Disclaimer-Zeug. Eigentlich gefällt uns die App recht gut, allerdings schlug auf unserem Testgerät die versprochene automatische Kopie des Scans in die Zwischenablage fehl. Auch würden wir uns wünschen mit der History etwas mehr machen zu können als nur einzelne Einträge abzurufen oder zu löschen. Die Anzeige der Codes wirkt etwas altbacken und nicht so schön. Intuitiv ist uns auch erstmal nicht klar was die doch recht unterschiedlichen Buttons dann machen.

QR Code Reader - Keine Werbung

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.mobile.qrcodereader

Schon wesentlich etablierter und dabei entschlackter die zweite App im Test. Der prinzipielle App-Aufbau ist der selbe wie bei der ersten, nur ohne Code-Erzeugung, Gallerie-Zugriff und Rating/Disclaimer-Zeug. Leicht genervt waren wir davon beim ersten Schließen um eine Bewertung gebeten zu werden. Die würden wir uns (speziell als Tester) zu einem späteren Zeitpunkt wünschen, nämlich dann wenn wir zu der App auch wirklich eine Meinung haben können. Auch hier können wir mit dem Archiv nicht sonderlich viel anfangen, aber immerhin funktioniert die automatische Zwischenablage. Die Anzeige der Codes überzeugt uns, und ist auch erweitert um eine Produkt- und Buchsuche. Besonders hervorheben möchten wir, dass dieser App im Gegensatz zu den anderen aus dem Test egal ist wie der Code zur Kamera ausgerichtet ist. Bei den anderen Apps muss man schonmal den Code oder das Gerät um 90 Grad drehen, bei dieser App ist das egal.

Barcode Scanner

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.zxing.client.android

Damit wären wir beim Platzhirsch. Was wir mögen ist die ins Extrem reduzierte Oberfläche, nur das Allernötigste. Die Zwischenablage ist auch korrekt implementiert und zu einem Scan (und Kopie in die Zwischenablage) werden zudem automatisch passende Informationen angezeigt und dann auch gleich in der History gespeichert. Das kann man allerdings auch als Manko sehen, die App sendet also Anfragen ans Internet, dies lässt sich allerdings auch in den Einstellungen deaktivieren. Hier sei allerdings erwähnt, dass alle Apps auch im Flugmodus (und also ohne Internetzugriff) funktionieren, diese letzte halt mit etwas weniger Information in der Anzeige. Positiv hervorzuheben hier ist weiters die Möglichkeit die History als csv-Datei zu versenden, darüberhinaus gibt es sogar einen Massen-Scan-Modus. Was uns allerdings etwas übel aufstößt ist, dass im Gegensatz zu den anderen Apps hier die Kamera immer aktiv ist, sogar bei Anzeige eines Scan-Resultats.

Modus Operandi


Empfehlung können wir nach derzeitigen Stand für unseren Anwendungszweck nur für Barcode Scanner und QR Code Reader abgeben. Wer es eilig hat ist wohl mit Barcode Scanner und dem Massenscan am besten beraten. Der Verlauf lässt sich dann eben als csv-Datei versenden und mit einer beliebigen Tabellenkalkulation weiter verarbeiten.

Wenn du die Liste noch während du neben den Code-Quellen sitzt auch gleich fein bearbeiten willst, dann würde ich dir wiederum eher QR Code Reader ans Herz legen. Öffne auf deinem Android-Gerät dazu eine Notiz-App (je nach Format deiner Liste), springe zur Scanner-App, scanne den Code mit automatischer Kopie in die Zwischenablage, springe zur Notiz-App, mit long-push kannst du den Code einfügen und Notizen nach Wahl hinzufügen.

Als Notiz-App bevorzuge ich persönlich Google Keep (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.keep), das ist über alle Geräte am einfachsten zu synchronisieren.